GESTÄRKT

FÜR KÖRPER UND GEIST.

 

ÖFFNUNGSZEITEN:

MO - DO: 8 - 20 UHR
FR: 8 - 17 UHR

RUFEN SIE UNS AN:

09353/90555

SCHREIBEN SIE UNS:

info@physioplus-karlstadt.de

BESUCHEN SIE UNS:

Gemündenerstraße 15-17
97753 Karlstadt

IN DER PHYSIOTHERAPIE

BIETEN WIR IHNEN FOLGENDES SPEKTRUM AN:

Durch spezielle Techniken der Physiotherapie werden Ihre individuellen Beschwerden behandelt. Diese Behandlung kann durch Weichteiltechniken, Dehnungs-Kräftigungsübungen ergänzt werden. Zusätzlich kann je nach Krankheitsbild ein Übungsprogramm erstellt werden.

Durch spezifische Gelenktechniken in der manuellen Therapie können Blockaden gelöst werden und Beschwerden an Wirbelsäule, Kiefer und den Extremitäten behandelt werden.


Kann u.a. auch von Zahnärzten, Hals-Nasen Ohrenärzten verordnet werden. Kiefergelenksknacken, eingeschränktes Mundöffnen, Knirschen, Tinnitus können positiv beeinflusst werden.

Ist eine Entstauungs-Behandlung, die bei Schwellungen des Körpers eingesetzt wird:

  • nach Operationen oder Verletzungen
  • bei diversen Lympherkrankung
  • als Entstauung nach Krebserkrankungen

Hier wird gezielt an medizinischen Trainingsgeräten Muskulatur auftrainiert, Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit gefördert.
Sind Spezialbehandlungen in der Physiotherapie, die bei allen neurologischen Erkrankungen eingesetzt werden.
  • nach Schlaganfall oder Hirnblutung
  • bei Multipler Sklerose (MS)
  • bei Parkinson

Hier werden Säuglinge und Kinder mit motorischen Entwicklungsstörungen oder nach Geburtsproblemen behandelt.
Mit gezielten Hilfestellungen werden die Säuglinge und Kleinkinder unterstützt. Die schwache Muskulatur wird trainiert und falsche Bewegungsmuster spielerisch durchbrochen.

Eine spezielle Behandlungstechnik bei Fußfehlstellungen für Säuglinge und Kleinkinder. Hierbei werden die Babys so stimuliert und unterstützt die Füße aktiv zu korrigieren. Über spezielle Wickeltechniken werden diese Korrekturen dann fixiert.
Ist eine angeborene Generkrankung, bei der die Lunge unterstützt werden muss, den sich immer wieder neubildenden Schleim loszuwerden. Mit gezielten Atemübungen, Dehnungen und Lagerungen kann das Krankheitsbild positiv unterstützt werden.

Kann Beschwerden lindern bei: Asthma, COPD, Fibrose, Mukoviszidose, Keuchhusten und nach Operationen. Hierbei werden Atem- und Hustentechniken erlernt, die Wahrnehmung geschult und die Atemhilfsmuskulatur gestärkt und gedehnt (auch nach längerer Beatmung kann Atemtherapie hilfreich sein).

Unterstützt Männer und Frauen bei Problemen mit Harn- oder Stuhl- Inkontinenz. Nach einer Schwangerschaft und Geburt, aber auch nach OP’s an Prostata, Blase und Gebärmutter können durch gezielte Übungen die Beckenbodenmuskulatur dauerhaft gestärkt werden.
Kann ergänzend zur Behandlung angewendet werden. Vor allem zur Schmerzlinderung, Durchblutungsförderung, Muskel- und Nervenstimulation.
Kann ergänzend zur Behandlung angewendet werden vor allem bei Gelenks- und Sehnenentzündungen.
Rotlicht erwärmt die Muskulatur und kann bei der Behandlung von KG oder Manueller Therapie zur Vorbereitung hilfreich sein.
Naturmoor erwärmt die tieferliegende Muskulatur intensiver und langanhaltender für eine bessere Vorbereitung zur Behandlung von KG +MT.
Kann zur krankengymnastischen Behandlung ergänzend eingesetzt werden, um Gelenke und Wirbelsäule bei starken Schmerzen oder Entzündungen unter Abnahme der Eigenschwere zu behandeln. Dadurch erreicht man schneller eine Schmerzlinderung.